Freitag, 29. Januar 2016

Quark - Grießauflauf



Grießauflauf


Für Grießbrei kann ich mich eigentlich gar nicht erwärmen. Da meine Familie aber soooo gerne Grießbrei und Süßspeisen mag habe ich mal einen Grießauflauf ausprobieren wollen. Herausgefunden habe ich, dass man den Grieß gar nicht extra aufkochen muss, sondern einfach unter den Quark rühren kann. Das funktioniert ganz prima. Der Auflauf hat schon beim Backen einen wunderbaren Duft durch die Wohnung ziehen lassen und geschmeckt hat er auch ganz wunderbar. Und das obwohl ich eigentlich nicht so auf Süßspeisen stehe.
Läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann probiert ihn doch mal aus. Ihr braucht:

500g Quark
80g Grieß
120g Zucker
1EL Backpulver
3 Eier getrennt, Eiweiß zu Eischnee aufschlagen
1 Zitrone, Abrieb und Saft
evtl. 2 Äpfel, in Spalten geschnitten

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die anderen Zutaten vermengen und dann das Eiweiß unterheben. In eine Auflaufform geben und mit den Apfelschnitzen belegen. Bei 175°C für ca. 45 Minuten backen.

Mmmhh lecker... Guten Appetit!

Eure Birgit


Dienstag, 19. Januar 2016

Gugelhupf aus Blitzzement


basteln mit Zement


Sind euch auch schon die vielen Basteleien aus Zement bzw. Beton aufgefallen? Es war also an der Zeit den Zement eine Chance zu geben. Die kleinen Gugelhupf haben es mir besonders angetan...

Ihr braucht:
Blitzzement
Eimer
Löffel
Förmchen


Gugelhupf aus Zement

Den Zement rührt ihr mit der doppelten Menge Wasser an. Bei mir waren das 200ml auf 500g Zement. Sobald der Zementteig zu einer homogenen Masse verrührt worden ist, könnt ihr ihn auch schon in die Förmchen geben. Bei mir haben die 500g für genau 6 Gugelhupf gereicht. Ich habe die Form auf ein mit Alufolie ausgekleidetes Schneidebrettchen gelegt. So konnte ich es gut hochheben und leicht klopfen, damit die Luftbläschen aufsteigen können.

Geschenkidee


Nach ca. 3 Stunden war der Zement schon so fest, dass ich ihn ohne Probleme aus der Form lösen konnte. Bis er ganz durchtrocknet dauert es wahrscheinlich noch ein paar Tage, aber ist jetzt bereits bereit angemalt zu werden. Dazu habe ich ganz einfach Nagellack benutzt. Der hat eine schöne Farbe, verläuft schön und ich kann so meine Nagellackreste aufbrauchen bevor sie eintrocknen.

Geschenkidee


Dieser Beitag ist verlinkt bei www.creadienstag.de

Viel Spaß beim Werkeln,
Eure Birgit

Mittwoch, 13. Januar 2016

Kinderbuch im Januar



Jetzt ist der Januar fast schon zur Hälfte um, aber ich möchte euch trotzdem unser derzeitiges Lesefutter vorstellen: Fips Fidibus von Susan Niessen. Wir sind schon bei der zweiten Geschichte. Die Kapitel lassen sich gut vorlesen und haben eine angenehme Länge. Vor allem unsere 9jährige ist total von Fips begeistert.
Fips ist Zauberlehrling an der Grundschule für Hokuspokus und bekommt mehrfach die Gelegenheit seine Zauberkünste unter Beweis zu stellen. Er wird von einem kleinen Drachen namens Zwiebelchen, Ritter Oskar und seinen Knappe Arthur begleitet.
Das Buch beinhalten zwei Geschichen von Fips Fidibus.

Schon Lust aufs Lesen bekommen? Ich kann es euch nur empfehlen!

Liebe Grüße,
Eure Birgit

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...