Freitag, 30. September 2016

Kinderbuch und Co. im September

Hallo ihr Lieben,
hier unsere kleine Auswahl im September.

Für kleine Hände: Herbstwimmelbuch von Rotraut Susanne Berner. Wirklich schöne und liebevoll gezeichnete Wimmelbücher für alle vier Jahreszeiten. Auf sieben Doppelseiten werden durch Wimmbelbilder zusammenhängende Geschichten "erzählt". Zur Zeit DAS Lieblingsbuch von unserem Dreijährigen.

Wimmelbuch


Für große Hände: Wecke niemals einen Schrat! von Wieland Freund. Der Elfe Jannis weckt aus Versehen den Schrat Wendel. Das ist ein schreckliches Unglück - denn Schrate sollen selbiges bringen. Am Ende kommt es doch anders als gedacht und eine wunderbare Freundschaft entsteht.
Eins meiner Lieblingvorlesebücher.

Wecke niemals einen Schrat


Für Schulanfänger: Die freche Sprechhexe von Ravensburger. Die passenden Reimpaare werden spielerisch gesucht. Ein witziges Spiel um Schulanfängern und Vorschulkindern genaues Hören und Sprechen und Sprachgefühl zu vermitteln. Das Spiel war damals eine Empfehlung unserer Logopädin.

die freche Sprechhexe

Zum Schluss noch ein Helferchen, dass uns das aufwändigen Durchbohren der Kastanien erleichtert.

Kastanienbohrer


Was lest ihr zur Zeit? Bastelt ihr gerne mit Kastanien?

Eure Birgit


Dienstag, 27. September 2016

Herbstlicher Türkranz

Stück für Stück zieht der Herbst in unserer Wohnung ein. Die Kinder bringen Kastanien und bunte Blätter von der Schule mit nach hause und schmücken so jeden Tag unser Zuhause.
Gestern fiel mir beim Heimkommen auf, dass noch immer der Frühling/Sommerkranz an der Tür hängt. Das musste ich natürlich schnell ändern. Heute früh habe ich in Ruhe, denn Kind4 ist ja jetzt im Kindergarten, einen Kranz gebastelt.


Strohblumen





Herbstkranz




Strohblumen



Dekoriert ihr den Jahreszeiten entsprechend? Was mögt ihr gerne im Herbst?
Bei creadienstag findet ihr noch mehr kreative Herbstideen.

Eure Birgit

Donnerstag, 22. September 2016

Zwetschgenkuchen

Der Herbst ist da! Ein bisschen melancholisch bin ich ja schon, dass der Sommer nun unwiederbringlich vorrüber ist. Aber der Herbst hat ja auch so einiges schönes zu bieten. Glänzende Kastanien, rascheldes Herbstlaub ... und natürlich ist es auch die Zeit für Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Pflaumen.
Wenn der Duft von Zimt, Butter und warmen Früchten durch das Haus zieht, freuen wir uns doch auf die heimelige Herbstzeit mit Kerzenlicht und Leckereien.

Hefeteig


250g Mehl
40g Zucker
1/2 Päckchen Trockenhefe
50g  weiche Butter
125g warme Milch
1 Ei

Hefeteig


Alle Zutaten verkneten und an einen warem Ort ca. eine Stunde gehen lassen. Dann ein Blech oder Springform (bei mir hat der Teig für eine 26cm und 20cm Springform gereicht) damit auslegen und mit halbierten Zwetschen (oder anderen Obst) belegen. Circa 30 Minuten bei 175°C backen. Wer möchte kann den Kuchen vor dem Backen noch mit Streußeln belegen. Für den kleineren Kuchen habe ich 90g Mehl, 50g Butter, 30g Zucker und einen Teelöffel Zimt vermischt. Und dann auf den Zwetschgen gebröselt.


Hefekuchen


Guten Appetit und einen schönen Herbstanfang!

Eure Birgit



Freitag, 16. September 2016

Endlich Schulkind

Am Dienstag war es endlich so weit. Unsere jüngste Tochter kam in die Schule. Seit Wochen fieberte sie diesen Tag entgegen. Sie war sich nicht sicher, ob sie sich auf die Schule freuen sollte oder nicht.
Obwohl wir schon unsere beiden Großen in der Schule haben, ist es auch für uns immer wieder aufregend. So genau kann man ja nicht vorhersagen wie sich ein Kind in der Schule machen wird bzw. wie es reagiern wird.
Ein bisschen Aufregung gab es dann doch noch, jedoch überraschenderweise von Seiten der Schule. Am Ende der Ferien mussten plötzlich die Deckenverkleidungen aus fast allen Klassenzimmern entfernt werden. Durch Zufall haben Handwerker festgestellt, dass die Gippsplatten aus den fünfziger Jahren schadhaft waren. Supergau, oder?
Erst am Abend vor Schulbeginn konnten die Möbel wieder in die Klassenzimmer gebracht werden und die Lehrer haben zudem mehrere Stunden damit verbracht die Klassenzimmer wieder zu dekorieren, damit besonders die Erstklässler eine nette Lernatmosphäre vorfinden konnten. O man, da war ich froh weder Schulrektor noch Lehrer zu sein! Ich finde es nicht selbstverständlich, dass Lehrer ihre Freizeit und Kraft opfern und bin sehr dankbar, dass wir hier so viele engagierte Lehrer haben.
Zum Glück ging dann alles gut und unsere Tochter ist jetzt ein stolzes Schulkind. Hier ein paar Bilder von ihrer Einschulung.

Kind3 liebt Kinderriegel. Deshalb hat sie eine Kinderschokitorte bekommen.

Einschulung

Vor ein paar Wochen habe ich Tafelstoff entdeckt - perfekt für eine Wimpelkette zum Schulanfang.

Tafelstoff

 Die Schultüte war natürlich das Allerwichtigste.

Einsschulung

 Am Nachmittag kamen Oma und Opa zum Feiern und Kuchen essen vorbei.

Butterkekskuchen


Hattet ihr diese Jahr auch einen  ABC-Schützen? Wie habt ihr gefeiert?

Eure Birgit


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...